Klein

DFL verzeichnet Einbruch bei internationalen Medienerlösen

Während die Deutsche Fußball Liga (DFL) bei der Vergabe ihrer nationalen Medienrechte ab 2021/22 zuletzt lediglich ein leichtes Minus verzeichnen musste, droht der Bundesliga auf internationaler Ebene in der neuen Lizenzperiode ab 2020/21 ein schmerzhafter finanzieller Rückschritt. Robert Klein, CEO der Bundesliga International, bezieht im Gespräch mit SPONSORs Stellung und macht zugleich Hoffnung auf eine baldige Umkehr des Negativtrends.

Sie haben 1 von 2 Artikeln kostenlos gelesen.


ARTIKEL WEITERLESEN   Login