Article Image

Globale Wertschöpfung

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) forciert die Vermarktung ihrer Medienrechte im Ausland und will so die Lücke zu den europäischen Top-Ligen weiter verkleinern. Ab der Saison 2015/16 sollen die Erlöse auf bis zu 150 Millionen Euro pro Jahr anwachsen. Neben einem Ausbau von Service- und Contentangeboten für die internationalen Medienpartner soll eine Stärkung des globalen Markenaufbaus beim Wachstumskurs helfen. Den Clubs könnte dabei eine Schlüsselrolle zukommen.

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt bis zu zwei Artikel kostenlos lesen.


ARTIKEL WEITERLESEN   Login