Football Money League

Vier Bundesligisten unter den 20 finanzstärksten Fußballclubs Europas

Die Corona-Pandemie hat für einige Verschiebungen im Ranking der 20 umsatzstärksten Clubs im internationalen Spitzenfußball gesorgt. Das geht aus der aktuellen Ausgabe der „Football Money League“ des Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsunternehmens Deloitte hervor. In den Top-20 sind nun vier Bundesligisten vertreten, darunter ein Debütant.

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt bis zu zwei Artikel kostenlos lesen.


ARTIKEL WEITERLESEN   Login