Aufmacher
Gastbeitrag Sportbusiness Club

Elevate the Voice of the Athlete

Athletinnen und Athleten haben eine starke Stimme und häufig auch viele Fans und Follower. Deshalb arbeiten Marken, Vereine und Verbände auch gerne mit ihnen zusammen und binden sie als Botschafter, Influencer oder Testimonials wirkungsvoll in ihre Kommunikation ein. Hier kommen zwei aktuelle Beispiele! Ein Gastbeitrag von unserem Sportbusiness Club Mitglied Sidelines Agency.

Egal ob Dirk Nowitzki für eine bekannte Bank oder die Spieler des FC Bayern München für ein Anti-Schuppen-Shampoo, es ist von grundlegender Bedeutung, dass die Botschafter eine Verbindung zur jeweiligen Aktivierung oder Kampagne haben. Timing und Themensetting muss in den entsprechenden Kontext der Athletinnen und Athleten passen, ein umfassendes Briefing und die frühzeitige Einbindung der Protagonisten in die Ausrichtung der Kampagne sind eine unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg. Auch der Zeitfaktor, der bei Spitzen-Sportlern durch Training und Wettkampf immer knapp bemessen ist, muss von vornherein einkalkuliert werden, was Content-Produktion und Aktivierungsslots anbetrifft.

Unser Sportbusiness Club Partner SIDELINES AGENCY und deren CEO Olaf Markhoff, der zuvor als Kommunikationsdirektor bei Nike mit vielen Testimonials, wie Dirk Nowitzki oder Jerome Boateng zusammengearbeitet hat, bringt nun mit dem Deutschen Leichtathletik Verband eine aktuelle Athleten-Kampagne an den Start.

Olaf Markhoff
Bildunterschrift
Olaf Markhoff, CEO von SIDELINES AGENCY

Time to

Gemeinsam mit dem Deutsche Leichtathletik Verband (DLV) und der Deutsche Leichtathletik Marketing (DLM) startet SIDELINES AGENCY auf der Zielgeraden zu den Olympischen Spielen eine Social Media Kampagne mit dem Claim „Time to“. Mit dabei sind namhafte Athletinnen und Athleten, wie die Vize-Europameisterin im Dreisprung Kristin Gierisch, die Speerwurf Europameisterin Christin Hussong sowie der Deutsche Meister im Stabhochsprung Bo Kanda Lita Baehre. Passend zur Situation der Athletinnen und Athleten auf dem Weg zu großen Events wie Olympia, wird bei „Time To“ der Moment unmittelbar vor dem Wettkampf in den Fokus genommen. Der Augenblick, indem sich die Athletinnen und Athleten kurz vor ihrem Start im sogenannten „Call Room“ mental pushen. Sie zeigen deutlich den mentalen Fokus in diesem angespannten Moment und die Verarbeitung von positiven, aber auch negativen Erfahrungen.

Time to... - Bo Kanda Lita Baehre

Monatelanges hartes Training, Verletzungen, Corona bedingte Wettkampfabsagen, Erfolge und Niederlagen – all diese Faktoren haben einen großen Einfluss auf die Mentalität und die Performance, so auch bei den Athletinnen und Athleten des Deutschen Leichtathletik Verbandes, deren Gedanken in der „Time To“-Kampagne verbalisiert werden.

Die „Time To“-Kampagne gibt den DLV Athletinnen und Athleten eine Stimme und spiegeln deren Gedanken und momentane Situation wider. Die Initiative passt perfekt zu #TrueAthletes, dem zentralen Markenversprechen des DLV.

„Die Kampagne ist langfristig angelegt. Sie ist rechtzeitig zur Leichtathletik Freiluftsaison gestartet und erstreckt sich mit aktuellem und inspirierendem Content bis zu den Olympischen Spielen“, so Olaf Markhoff, CEO bei SIDELINES AGENCY.

One Step Ahead

Eine weitere aktuelle Kampagne der Frankfurter Agentur zeigt junge Athleten, wie den 1500 Meter Läufer Marc Tortell, der für das deutsche Laufschuh Start-Up TRUE MOTION bei der Einführung des neuen Laufschuhs U-TECH Solo den Konsumenten mit Freude am schnellen Laufen inspiriert.

True Motion U-TECH Solo - One step ahead!