SAP Garden
Gastbeitrag Sportbusiness Club

Highlight SAP Garden – Münchens neue multifunktionale Sportarena

Die Red Bull Stadion München GmbH hat den SAP Garden Grundstein im Olympiapark München gelegt. Der Eisblock-Stein wurde von Red Bull München und den Partnern Landeshauptstadt München, FC Bayern München Basketball und SAP mit Gegenständen befüllt. Ein Gastbeitrag von unserem Sportbusiness Club Mitglied Red Bull Stadion München GmbH.

Die Grundsteinlegung am 23.02.21 markiert einen wichtigen Abschnitt in der Geschichte des Bauprojekts. An der Stelle des ehemaligen Olympia-Radstadions entsteht eine multifunktionale Sportarena mit einem Fassungsvermögen von bis zu 11.500 Zuschauern.

Don Jackson, Headcoach Red Bull München:

„Wir freuen uns sehr, dass eine neue moderne Heimat für unseren Eishockeyclub Red Bull München und seine Fans entsteht. Die größere Zuschauerkapazität verspricht noch mehr Stimmung und hoffentlich viele Erfolge.“

Der SAP Garden dient als Schauplatz für Sport- und sportnahe Veranstaltungen und Events. Die Arena wird die neue Heimat für den dreimaligen deutschen Eishockeymeister Red Bull München. Der FC Bayern München Basketball wird dort mindestens 15, maximal 40 Heimspiele pro Saison bestreiten.

Marko Pesic, CEO FC Bayern München Basketball GmbH

„Die zusätzliche Heimspielstätte wird den Zuschauern einen großartigen Mehrwert liefern. Zugleich hoffen wir natürlich, dass diese hochmoderne Halle uns als FC Bayern Basketball auch bei der sportlichen Weiterentwicklung entscheidend voranbringt. 

Die Aushubarbeiten von 270.000 Kubikmetern Kies sind zum Großteil abgeschlossen. Die Rohbauarbeiten – ausgeführt von der Firma Züblin – sind in vollem Gange. Insgesamt hat der sechsstöckige Komplex eine Bruttogeschoßfläche von ca. 70.000 m² auf einer Grundfläche von 22.000 m². Dazu gehören auch drei weitere überdachte Eissportflächen, die extra für Trainingszwecke und für den Breitensport gebaut werden. 

Verena Dietl, Bürgermeisterin der Landeshauptstadt München: 

„Mit der neuen Sportarena erhalten der EHC Red Bull München und die Basketballer des FC Bayern eine neue Heimat. Der Komplex kann zudem von der breiten Öffentlichkeit genutzt werden. Somit schaffen wir auch für den Münchner Schul-, Freizeit- und Nachwuchssport eine hervorragende Infrastruktur. Der Olympiapark wird dadurch über Jahrzehnte hinaus enorm belebt.“

Zeitgleich zur Grundsteinlegung wurde die Webseite www.sapgarden.com aktiviert. Hier können Interessierte die Entwicklung rund um das Bauprojekt verfolgen.

Lars Lamadé, Head of Sponsorships Europa und Asien, SAP: 

„Für SAP als Namensgeber, Technologie- und Innovationspartner ist der SAP Garden eine tolle Möglichkeit, maßgeschneiderte und innovative Technologie-Lösungen für die individuellen Bedürfnisse der Teams, der Fans und auch des Stadionbetreibers zu integrieren.“

Bauherr Red Bull hat das Architekturbüro 3XN aus Kopenhagen in Zusammenarbeit mit den Landschaftsarchitekten von Latz und Partner mit dem Bau beauftragt.