Newsbridge
Gastbeitrag Sportbusiness Club

Wie Newsbridge das MAM der FFF zukunftssicher macht

So nutzt einer der größten europäischen Sportverbände, die Französische Fußballföderation, Newsbridge, um ihre umfangreichen Media-Assets und die damit verbundenen Werte zu sichern. Ein Gastbeitrag von unserem Sportbusiness Club Mitglied Newsbridge.

Mit mehr als 30 000 Spielen an jedem Wochenende muss die Französische Fußballföderation (FFF) einen täglichen Zustrom audiovisueller Inhalte bewältigen. So kommen pro Jahr mindestens 2000 Stunden an Videoaufnahmen und 60 000 Fotos zusammen. Außerdem verfügt die FFF über tausende Stunden archivierter Medieninhalte.

Als Teil ihrer andauernden digitalen Transformation suchte die FFF nach einem cloudbasierten Media Asset Management (MAM) und einer Lösung für die Wiederherstellung von Archiven. Es sollte leicht zugänglich und durchsuchbar sein sowie die Vermarktung von Inhalten ermöglichen. Dazu war es erforderlich, Indizierungsaufgaben mit Künstlicher Intelligenz (KI) zu skalieren, den Fernzugriff auf Inhalte zu ermöglichen, um die Zusammenarbeit zu vereinfachen und eine Plattform für die Monetarisierung von Inhalten zu schaffen.

Die FFF entschied sich nach einer Ausschreibung für Newsbridge als offiziellen Partner. Die MAM-Lösung für die umfangreiche Indizierung durch Multimodale KI beinhaltet:

  • Automatische Transkription
  • Gesichtserkennung
  • Automatische Sortierung von Inhalten über die Collections-Funktion
  • Liveeinspeisung verschiedener nationaler Meisterschaften.

Das FFF-Archivprojekt umfasste die Wiederherstellung von mehr als 80 TB an Videoinhalten und 2 TB an Fotos. Ein kundenspezifischer Anschluss wurde entwickelt, um Inhalte der vor Ort aufgenommenen LTO-Bänder in die Cloud zu überführen.

Die Multimodale KI von Newsbridge lernte, einen Datensatz von über 3000 Schlüsselfiguren der FFF zu erkennen, darunter Spieler und Spielerinnen sowie andere Akteure der letzten 100 Jahre.

Der FFF Media Hub – Wie er funktioniert

Sowohl FFF-interne Nutzer als auch lokale Vereine nutzen den kundenspezifischen Newsbridge Arbeitsbereich, um archivierte und aktuelle Inhalte zu durchsuchen, zu finden, anzusehen, zu schneiden und zu sammeln. Fotos und Videos können heruntergeladen und entweder auf der Webseite und in den sozialen Netzwerken der FFF direkt genutzt oder mit Adobe Premiere, Adobe Photoshop oder Final Cut Pro bearbeitet werden.

Die Zahlen

  • Wiederherstellung von 83 TB an Videoarchiven und 2 TB an Fotos.
  • Multimodale KI lernt, 3000 Schlüsselfiguren wiederzuerkennen.
  • Monatliche Einspeisung von etwa 160 Stunden an Videoaufnahmen und 5000 Fotos:
  • Trainingseinheiten, Interviews und andere Schlüsselereignisse.
  • 1500 externe Nutzer wurden auf die Plattform eingeladen, darunter Sponsoren,
  • Journalisten, Profi-Vereine, Mediaeinkäufer und Dienstleister.
  • 50 interne Nutzer aus verschiedenen Abteilungen.

Mit seinem Newsbridge Media Hub und dem Media Marketplace ist die FFF Vorreiter in digitaler Transformation und im Content Management. So ist sichergestellt, dass ihre reiche sportliche Vergangenheit einfach zu erschließen ist und für immer erhalten bleibt.