Emirates Stadium

Naming-Rights: Hier ist die Bundesliga der Premier League voraus

Die Kommerzialisierung ist in der Premier League so stark ausgeprägt wie kaum in einer anderer Fußball-Liga. Umso überraschender ist es, dass nur wenige englische Clubs das Namensrecht an ihren Stadien vermarktet haben. Laut einer Studie verzichten die Vereine kumuliert auf rund 100 Millionen Euro pro Saison. Die Bundesliga ist da schon weiter und könnte als Vorreiter dienen. 

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt bis zu zwei Artikel kostenlos lesen.


ARTIKEL WEITERLESEN   Login