Auschel

Adidas über Kundendaten: "Kreativität der neuen Definition"

Roland Auschel (Foto) sieht in der Datenanalyse eine zeitgemäße Form des Kundengesprächs. Der Sales-Vorstand von Adidas spricht in diesem Zusammenhang von einer "Kreativität der neuen Definition".

Für Adidas geht es laut Auschel wie für viele andere Unternehmen darum, auch in Zukunft kundenorientiert zu bleiben. Im Interview mit dem "Handelsblatt" sagte der Global-Sales-Vorstand des Sportartikelkonzerns: "Der Konsument und die Konsumentin verändern sich jeden Tag. Wenn wir die Daten, die wir von ihnen bekommen, richtig interpretieren, werden wir immer nahe an ihnen dranbleiben."

Die verstärkte Fokussierung auf Kundendaten nennt Auschel "Kreativität der neuen Definition" in einem dynamischen Geschäft. "Alles, was vor einem Jahr noch funktioniert haben mag, funktioniert heute nicht mehr", sagt der Adidas-Manager über die Kunden des Unternehmens.

Kundendaten sammelt Adidas vorwiegend über den Geschäftszweig E-Commerce. Im vergangenen Jahr erlöste der Konzern 1,6 Milliarden Euro aus diesem Bereich. Bis 2020 will Adidas die Erlöse aus dem E-Commerce auf vier Milliarden Euro steigern.

Foto: Adidas

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN