Article Image

Mainz 05 entlastet Altvorstand um Strutz

Auf der Mitgliederversammlung hatte der Aufsichtsrat des 1. FSV Mainz 05 die Entlastung des ehemaligen Vorstands vertagt. Dies hat das Kontrollgremium der 05er nun nachgeholt.

Der Aufsichtsrat des 1. FSV Mainz hat auf seiner turnusmäßigen Sitzung den Altvorstand um Präsident Harald Strutz (Foto, rechts) entlastet. Diesen Schritt hatte das erstmals in der Geschichte des Vereins gewählte Präsidium auf der Mitgliederversammlung jüngst noch verschoben. Grund dafür waren "formale Gründe". Zu diesem Zeitpunkt Ende Oktober lagen noch drei Strafanzeigen gegen ehemalige Vorstandsmitglieder vor.

"Wir hatten zu den drei ergangenen Strafanzeigen gegen den Alt-Vorstand Akteneinsicht beantragt, leider erst nach der Sitzung erhalten und festgestellt, dass die Akten geschlossen sind", teilte der Aufsichtsrat des Bundesligisten nun mit. Aus diesem Grund stand einer nachträglichen Entlastung des Vorstands nun nichts mehr im Weg. "Wir haben großen Respekt vor der Leistung unserer ehemaligen Vorstandsmitglieder, die über viele Jahre hinweg unseren Verein geprägt haben", heißt es in der Mitteilung des Mainzer Kontrollgremiums.

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN