MTV Jubel

Zwei Hauptsponsoren verlängern bei VBL-Club

Allianz MTV Stuttgart kann weiter mit seinen wichtigsten Partnern planen. Beide Hauptsponsoren haben ihre Verträge mit dem Club aus der Volleyball-Bundesliga (VBL) vorzeitig verlängert.

Die Allianz bleibt Namensgeber und Top-Partner (erste Ebene) von Allianz MTV Stuttgart aus der Frauen-Bundesliga. Der Vertrag zwischen dem Versicherungsunternehmen und dem VBL-Club wurde vorzeitig um drei Jahre bis zum Ende der Saison 2021/22 verlängert. Die aktuelle Vereinbarung läuft noch bis Sommer 2019.

Neben der Allianz hat mit Scharr auch der zweite Top-Partner des MTV seinen Vertrag vorzeitig verlängert. Auch die Vereinbarung mit dem Maschinenbauunternehmen hat nun bis Sommer 2022 Gültigkeit. Scharr betitelt mit der Scharrena zudem die Heimspielstätte des Clubs.

Wie der MTV gegenüber SPONSORs angab, nimmt der VBL-Club über den Bereich Sponsoring in der laufenden Saison 1,2 Millionen Euro ein. Ein signifikanter Teil davon dürfte von den Unternehmen Allianz und Scharr stammen.

Volleyball
SPONSORs Search
VBL: Die Vermarktungsanalyse 2018/19

Die Clubs der Volleyball-Bundesliga (VBL) machen im Schnitt eine Million Euro Umsatz, haben aber zum Teil ambitionierte Wachstumspläne. Die neuen Gelder sollen im Sponsoring erzielt werden, einem Bereich, der bereits jetzt etwa 85 Prozent der Erlöse bringt.

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN