VBL-Präsident Jung im Interview

VBL-Chef Jung: „2020/21 dürfte Etat im Schnitt 15 bis 20 Prozent geringer ausfallen“

Aufgrund der Corona-Krise ist die Saison 2019/20 der Volleyball Bundesliga (VBL) vorzeitig beendet worden. Schon heute steht fest: Drei der zwölf Erstligisten werden in der neuen Spielzeit nicht mehr antreten. Im SPONSORs-Interview spricht VBL-Geschäftsführer Klaus-Peter Jung über die aktuelle finanzielle Situation in der Liga, Kritik seitens der Clubs sowie Etatzahlen in der neuen Saison.  

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt registrieren und bis zu zwei Artikel pro Monat kostenlos lesen.


Registrieren Login