Basketball

Erste Profiliga gibt Entscheidung über Auf- und Absteiger bekannt

Die Barmer 2. Basketball Bundesliga hat mit sofortiger Wirkung den Spielbetrieb in der Pro A und der Pro B für die Saison 2019/20 eingestellt. Als erste Profiliga in Deutschland kann eine Lösung für die Auf- und Abstiegsregelung präsentiert werden.

Bei der Ligensitzung der Barmer 2. Basketball Bundesliga am Dienstag wurde beschlossen, die Saison vorzeitig zu beenden. Die Entscheidung gilt sowohl für die zweitklassige Pro A als auch für die drittklassige Pro B. Außerdem haben sich die 41 Vereinsvertreter einvernehmlich dazu entschieden, dass die Spielzeit mit den aktuellen Tabellen mit dem Stand vom 08. März 2020 abgeschlossen wird.

Die Liga vergab gleichzeitig die sportlichen Aufstiegsrechte. Der Tabellenführer Niners Chemnitz und die zweitplatzierten Eisbären Bremerhaven erhalten somit das Recht zum Aufstieg in der Easycredit Basketball Bundesliga. Die sportlichen Aufsteiger aus der Pro B sind die Itzehoe Eagles und Scanplus Baskets Elchingen. Ob die vier Clubs von ihrem jeweiligen Aufstiegsrecht aufgrund finanzieller Herausforderungen Gebrauch machen werden, ist gegenwärtig unklar. Die Vereinsvertreter einigten sich außerdem darauf, dass die Entscheidung keinen Absteiger zur Konsequenz hat. Die Konstellationen für die kommende Saison steht vorerst fest und trotzdem kann es nach dem Lizenzierungsverfahren noch einige Änderungen geben.       

Foto: images / YAY Images

Sie nutzen gerade das Kontingent an kostenlos lesbaren Artikeln. Sie wollen Zugang zu allen Artikeln?

JETZT INFORMIEREN