Schröder

Podcast mit Dennis Schröder: Neuer Big Player im Ausrüstermarkt

2007 in Crailsheim gegründet, hat sich 11Teamsports mit 2,5 Millionen Kunden im Bereich Fußball als Teamsport-Spezialist zum europäischen Marktführer entwickelt. Im SPONSORs-Podcast erklärt Geschäftsführer Dennis Schröder, warum das 250-Millionen-Euro-Umsatz-Unternehmen mittlerweile auch Ausrüster von Bundesliga-Clubs wird und wie 11Teamsports auch in Zukunft weiter zweistellig wachsen will.

Das Jahr 2020 war trotz der Corona-Krise für 11Teamsports sehr erfolgreich. Unter anderem konnten der 1. FC Nürnberg und Fortuna Düsseldorf als weitere Partner aus dem Profifußball gewonnen werden. Auch wenn Dennis Schröder im Podcast keine konkreten Zahlen nennen will, dürfte 11Teamsports im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 250 Millionen Euro erzielt haben. Für 2021 soll das Unternehmensziel bei 300 Millionen Euro Umsatz liegen. Dabei ist das 2007 gegründete Unternehmen „solide profitabel“, wie Schröder im SPONSORs-Podcast bekräftigt. „Wir sind im Kern Fußball-Spezialist mit Schwerpunkt Online-Handel“, versucht sich Schröder im Podcast an einer Beschreibung von 11Teamsports. Der Sportbusiness-Experte, der zuvor unter anderem für Puma, Nike und Fortuna Düsseldorf tätig war legt großen Wert darauf, dass sein Unternehmen den Amateurclubs die gleichen Services bieten kann, wie den Profis. 90 Prozent der Produkte auf 11teamsports.com sind reine Fußballprodukte. An diesem Schwerpunkt soll sich auch künftig nichts ändern. Aktuell erzielt 11Teamsports rund 70 Prozent seines Umsatzes über den Onlinehandel.

Seit einigen Jahren ist 11Teamsports bereits als Partner von Proficlubs im Fußball präsent. „Es liegt für uns als Fußballspezialist auf der Hand, Partnerschaften mit Proficlubs einzugehen“, meint Schröder.  Dahinter steckt ein Business Case, der für alle Beteiligten aufgeht, wie der Geschäftsführer im Podcast erklärt. Ein großer Vorteil: Die Clubs rufen nur noch so viele Artikel bei 11Teamsports ab, wie sie tatsächlich benötigen und brauchen selbst keine großen Lager mehr. Mittlerweile nutzen 30 der 36 Clubs aus Bundesliga und 2. Bundesliga Services von 11Teamsports. Und auch beim größten deutschen Verband mischt die Satteldorfer Firma aus dem Landkreis Schwäbisch Hall mit. Seit 2019 verantwortet 11Teamsports den globalen Vertrieb und die Produktion der Rückenveredelungen für die Trikots der deutschen Nationalmannschaft.

In den kommenden Jahren hat Schröder mit 11Teamsports ambitionierte Wachstumsziele. Zuletzt ist das Unternehmen jährlich um rund 20 Prozent gewachsen. Dieser Kurs soll beibehalten werden. Auch wenn der Amateursport momentan rückläufig ist, sieht Schröder im deutschsprachigen Raum noch ein sehr großes Marktvolumen. Außerdem geht der Blick weiter ins europäische Ausland. Bereits heute ist 11Teamsports in neun Ländern aktiv. Jährlich sollen künftig drei bis fünf weitere Standorte hinzukommen. „Es ist ein skalierbares Konzept“, sieht Schröder große Chancen für die Zukunft.

Foto: 11Teamsports