Hülkenberg

SPOBIS Podcast „Sports, Careers & Pioneers“ mit Rennfahrer Nico Hülkenberg

Seinen ersten Vertrag hat er von Sir Frank Williams bekommen, an sein erstes Rennen für das Williams-F1-Team 2010 in Bahrain hat er keine guten Erinnerungen, aber er hat sich der Aufgabe gestellt und sich seinen Traum als Formel-1-Pilot erfüllt. „Das Gefühl, wenn Auto und Fahrer verschmelzen, ist einfach unbeschreiblich", sagt Nico Hülkenberg.

Nico Hülkenberg hat fast 200 Grand-Prix-Rennen auf dem Buckel und ist immer noch heiß, wenn er im Cockpit eines Formel-1-Boliden sitzt. Zurzeit als Test- und Ersatzfahrer bei Aston Martin. Im Podcast erzählt er, wie er sich auf die Rennen vorbereitet, über die Konkurrenz im Fahrerlager, wie wichtig das Team im Hintergrund ist und wie er gelernt hat immer ans Limit zu gehen. „Ich denke nicht über das Risiko nach, denn wenn du anfängst daran zu denken, verlierst du schon", sagt der frisch gebackene Vater. Das ganze Rennen über auf den Punkt konzentriert zu bleiben bereitet ihm keine Schwierigkeiten, eine Selbstverständlichkeit, die er sich über einen langen Zeitraum hinweg antrainiert hat. Seine Zukunft lässt er erstmal offen, aber er weiß, dass da noch Spannendes auf ihn wartet.

Wie er sich in der Formel 1 durchgebissen hat, warum er wirklich ein cooler Typ ist, wie er die Herausforderungen gemeistert hat und warum ihm Tanztraining ein neues Körpergefühl verliehen hat, erzählt er im SPOBIS Podcast „Sports, Careers & Pioneers“ mit Henrik Horndahl.

Am besten gleich reinhören und den neuen SPOBIS Podcast abonnieren. Wie das geht und mehr Informationen zu den Podcasts haben wir übersichtlich auf dieser Seite www.sponsors.de/spobis-podcast zusammengefasst. 

Jetzt abonnieren: Spotify Apple | Soundcloud 

Foto: IMAGO / Every Second Media