Boateng_Medienhaus

Warum sich Proficlubs als Medienhäuser positionieren sollten

Das Medienangebot eines Proficlubs geht schon lange über Stadionmagazin und Pressekonferenz hinaus. Die Clubs entwickeln sich vor allem durch Social-Media-Kommunikation und Eigenproduktionen zunehmend zu eigenen Medienhäusern und treten in Konkurrenz zu etablierten Medien. Der Fokus der Clubs sollte in Zukunft allerdings nicht darauf liegen, selbst Journalismus zu betreiben, sondern die Vermarktung zu unterstützen.

Sie sind noch kein SPONSORs Abonnent? Jetzt bis zu zwei Artikel kostenlos lesen.


ARTIKEL WEITERLESEN   Login